Gratis-Maske pro Bestellung + Kostenloser Versand ab 40 € + 30 Tage Rückgaberecht + Kostenloser Rückversand
So kannst du den Strandkorb richtig pflegen & überwintern

Die richtige Strandkorb-Pflege: so kannst du ihn richtig überwintern

Inzwischen sind Strandkörbe nicht mehr nur an Nord- und Ostsee zu finden, sondern stehen auch in zahlreichen Ausführungen in unseren Gärten, auf den Terrassen oder dem Balkon. Im Sommer und Herbst eignen sie sich ideal, um die Sonne zu genießen und vom Wind geschützt zu sein. Im Winter aber nutzt man sie eher selten. Obwohl sie natürlich darauf ausgelegt sind, Wind und Wetter standzuhalten, können ihnen Frost und Staunässe zu schaffen machen. Damit du langfristig Spaß an deinem Strandkorb hast, lohnt sich es sich, den Strandkorb zu pflegen und ihn in der kalten Jahreszeit richtig zu überwintern. Erfahre hier, worauf du dabei achten solltest.

Holz-Elemente imprägnieren

Je nachdem, aus welchem Material dein Strandkorb gefertigt ist, solltest du ihn auch richtig pflegen, um ihn langfristig zu erhalten. Viele Strandkörbe bestehen entweder aus Holz oder aus Polyethylen – viele auch aus einer Kombination der Materialien. Beide zeichnen sich durch ihre Robustheit und Witterungsbeständigkeit auf. Gerade Polyethylen benötigt sehr wenig Pflege und ist besonders widerstandsfähig. Holz hingegen ist etwas anfälliger, da es bei mangelnder Fürsorge nach einiger Zeit matt wird und Risse bekommt. Um das zu verhindern und um die schöne Optik zu erhalten, behandle die Holz-Elemente am besten einmal jährlich mit einer Holzlasur. Diese gibt es in zahlreichen Farben, sodass garantiert auch etwas für deinen Strandkorb dabei ist. Der Aufwand hier ist in der Regel eher gering, die Wirkung aber vor allem langfristig erkennbar!

Besteht dein Strandkorb (zusätzlich) aus einem Polyethylen-Geflecht hast du sogar noch weniger Aufwand. Das Material ist besonders unempfindlich gegen äußere Einflüsse jeder Art. Schmutz und viele Flecke lassen sich bequem mit einer milden Seifenlauge und warmem Wasser entfernen. Wurde dein Strandkorb extrem beansprucht, kannst du ihn sogar mit einem Hochdruckreiniger auf der niedrigsten Stufe vorsichtig abspritzen. Aber Achtung: Polster und Co. können übermäßige Feuchtigkeit nicht so gut ab. Gehe daher behutsam vor und stehe dabei etwas weiter entfernt.

Du hast noch keinen eigenen Strandkorb im Garten und bist noch auf der Suche? Dann schau doch mal in unserem Shop vorbei. Hier findest du verschiedene Varianten und einige weitere schöne Gartenmöbel, die deinen Garten schnell zu einer Wohlfühloase machen.

Polster reinigen

Die Polster im Strandkorb zu pflegen, ist ebenfalls recht einfach. Meistens bestehen sie aus einem sehr robusten Baumwollstoff, manchmal auch einer Art Markisenstoff. Dieser ist sehr widerstandsfähig und kann in der Regel mit einer weichen Bürste und Wasser vorsichtig abgebürstet werden. Entdeckst du Flecken, entferne diese mit normalem Haushaltsreiniger. Greife erst zu stärkeren Fleckenentfernern, wenn das nicht funktioniert. Die Bezüge von Kissen und Nackenrollen im Strandkorb sind zudem meistens abnehmbar. Das ermöglicht die komfortable Reinigung in der Waschmaschine, meist bei max. 30 °C.

Die Polster im Strandkorb kannst du pflegen, indem du sie absaugst und drinnen überwinterst.

Strandkorb pflegen und richtig überwintern

Im Winter wird der Strandkorb in der Regel selten benutzt. Das Wetter ist dafür einfach zu feucht und die Temperaturen oft zu niedrig. Wenn du weißt, dass du deinen Strandkorb längere Zeit nicht mehr benutzt, ihn aber draußen stehen lassen willst, bedecke ihn am besten mit einer Abdeckhaube. Die speziellen Hoberg Strandkorbabdeckungen bestehen aus wasserfestem, wetterfestem und UV-beständigem Material und verhindern so Nässe und Schmutz zuverlässig. Damit sich darunter jedoch keine Staunässe bildet, ist es empfehlenswert, die Abdeckhaube ab und zu zu öffnen und den Strandkorb zu lüften. So entstehen keine Stockflecken und auch kleinere Bewohner, wie Spinnen oder sogar Mäuse, nisten sich weniger ein.

Nässe von unten verhinderst du leicht, indem du den Strandkorb auf Ziegelsteine, eine Europalette oder Holzbalken stellst. Das ist jedoch nur notwendig, wenn dein Strandkorb keine Rollen hat – diese sorgen schon dafür, dass der Strandkorb von unten gut belüftet wird.

Wenn du die Platzmöglichkeiten hast, kannst du den Strandkorb auch richtig überwintern, indem du ihn in den Keller oder in die Garage rollst. Auch unter einem Carport steht der Strandkorb gut. Nackenrollen, Kissen und sonstige lose Polster, die du im Sommer im Strandkorb benutzt hast, packst du idealerweise auch an einen trockenen Ort. Das Füllmaterial der Polster könnte sonst darunter leiden.

Strandkorb richtig überwintern - mit einer Abdeckhaube

Wenn du wissen willst, wie du auch deine anderen Gartenmöbel winterfest machen kannst, klicke hier. Auch Pflanzen überstehen die kalte Jahreszeit besser, wenn du dich um ihren Winterschutz kümmerst und weißt, worauf du achten musst.

Garten, Herbst, Pflege, Strandkorb, Strandkorbabdeckung, winterfest, überwintern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kundenservice

Hier findest Du Antworten auf die häufigsten Fragen.

Bleib auf dem Laufenden!